AMTS

Arzneimittel-Therapie-Sicherheitsprüfung

elekronischer Arztbrief (eArztbrief)

Der Arztbrief, oft synonym als Epikrise, Entlassungsbrief, Patientenbrief oder Befundbericht bezeichnet, ist ein Transferdokument für die Kommunikation  zwischen Ärzten.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Arztbrief

Audit-Service / Audit-Dienst

Der Audit-Dienst protokolliert und verschlüsselt (mit dem öffentlichen Schlüssel des   Versicherten) alle Transaktionen, die zwischen Konnektoren und Fachdiensten    stattfinden zum Zwecke der AdV (Nachvollziehbarkeit).

 

https://sarwiki.informatik.hu-berlin.de/Elektronische_Gesundheitskarte

AVS

Apotheker-Verwaltungssystem (IT-Systeme der Apotheken)

 

 

Broker-Service

Der Broker-Service hat vorallem drei Aufgaben:

    • Er prüft anhand von Black- und Whitelists, ob der Konnektor zum Zugriff auf die Infrastruktur überhaupt berechtigt ist.
    • Er anonymisiert alle von den Konnektoren gesendeten und verschlüsselten Daten, indem er zunächst die individuellen Signaturen der Heilberufler auf Gültigkeit prüft, diese dann entfernt und durch Rollensignaturen ersetzt.
    • Er verteilt die medizinischen Daten an die entsprechenden Fachdienste, die die Daten zwar speichern, aber weder lesen noch einem Heilberufler zuordnen können.

 

https://sarwiki.informatik.hu-berlin.de/Elektronische_Gesundheitskarte#Der_Broker-Service

Big Data

    Big Data bezeichnet Daten-Mengen, die zu groß, oder zu komplex sind, oder sich zu   schnell ändern, um sie mit händischen und klassischen Methoden der     Datenverarbeitung auszuwerten. Der Begriff "Big Data" unterliegt als Schlagwort   derzeit einem kontinuierlichen Wandel; so wird mit Big Data ergänzend auch oft der   Komplex der Technologien beschrieben, die zum Sammeln und Auswerten dieser   Datenmengen verwendet werden

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Big_Data

Data Warehouse

Ein Data-Warehouse (DWH, DW), deutsch Datenlager, ist eine Datenbank, in der   Daten aus unterschiedlichen Quellen in einem einheitlichen Format     zusammengefasst werden (Informationsintegration). Dadurch verbessert sich der   Komfort beim Zugang zu diesen Daten.[1] Die Daten werden von den Datenquellen   bereitgestellt und im ETL-Prozess in das Data-Warehouse geladen und dort vor  allem für die Datenanalyse (OLAP) und zur betriebswirtschaftlichen     Entscheidungshilfe in Unternehmen sowie zum Data-Mining langfristig gespeichert.   Der Begriff stammt aus dem Informationsmanagement in der Wirtschaftsinformatik.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Data-Warehouse

CAMS

Card Application Management System (Interface)

DIMDI

Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information    (DIMDI) ist eine nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Gesundheit   und wurde 1969 mit Sitz in Köln gegründet. Zu seinen Aufgaben gehört es, der    fachlich interessierten Öffentlichkeit aktuelle Informationen aus dem gesamten    Gebiet der Medizin einfach und schnell zugänglich zu machen.

eGBR

elektronisches Gesundheitsberufsregister

eGK

elektronische Gesundheitskarte

eGK/TI-System

Das eGK/TI-System ist eine Cloudtechnologie (Cloud ist der neue Begriff für  die weltweite Vernetzung der Netzwerke und IT-Technologien). Das eGK/TI-System   basiert auf Service-Orientierten-Architekturen (SOA), damit sind Web-Services    (Dienstleistungen) gemeint, die über das Internet an den Verbraucher geliefert    werden.

eKiosk / versicherter@home

Online- und Terminalsoftware: Sie stellen dem Versicherten Funktionen zur Einsicht in  seine Daten, zum Verstecken bzw. Sichtbarmachen bestimmter Daten, sowie zur   Verwaltung der Berechtigungen für die Nutzung und in einigen Fällen zum Löschen seiner Daten zur Verfügung. Vergleichbare Anwendungen ist das Online-Banking/Homebanking

ePA

elektronische Patientenakte

HBA

elektronischer Heilberufsausweis der Ärzte

HL7, HL7-Standard

Technischer Standard für die Chipkartenproduktion. Die Verarbeitung von eGK Health-Daten nach dem HL7-Standard ("Health Level Seven") enthalten sehr detaillierte Arbeitsanleitung, für die medizinische Fallverarbeitung in den Betriebsstätten.

ICCSN

Karten-Kennnummer; Integrated CircuitCard Serial Number.Issuing State Logical Identification Number of the Card

KIS

Ein Krankenhausinformationssystem (KIS) ist die Klasse der Gesamtheit aller  informationsverarbeitenden Systeme der Informationstechnik zur Erfassung,  Bearbeitung und Weitergabe medizinischer und administrativer Daten im Krankenhaus.

Konnektor

Der Konnektor verbindet die Primärsysteme mit dem Telematik-System und ist die  administrative Instanz für die Kartenterminals und Kartenzugriffe des HBA  (Heilberufsausweis der Ärzte) und der EGK (elektronischen Gesundheitskarte). Der Konnektor ist ein machtvolles Instrument, der die Abgrenzung der Arzt-EDV,   den Datenschutz und die Privatsphäre aushebelt.   Damit entsteht ein zusätzliches   Einfallstor in der EDV-Struktur der Teilnehmer des Systems. Über den Konnector   entsteht eine enge Anbindung, über Software und Hardware, in beide Richtungen,   zwischen den EDV-Systemen der Ärzte und den Rechnersystemen der telematischen Infrastruktur. Administratoren können per Fernzugriff (Remote) auf die   Konnektoren zugreifen und sind damit sehr nahe an der EDV des Arztes dran!

KV-SafeNet

Das eigenständige KV-SafeNet ist das sichere Netz der kassenärztlichen    Vereinigungen (KVen) und ist noch unabhängig von der telematischen Infrastruktur.   Über das KV-Safenet wird die Kommunikation und Kooperation zwischen    Leistungserbringern und der KVen ermöglicht. Über VPN-Verbindungen (Virtual    Private Network) werden Verbindungen von angeschlossenen Praxen und    Krankenhäusern zu KV-SafeNet Providern hergestellt, die die Infrastruktur dafür   zur Verfügung stellen (siehe WIKIPEDA > KV-SafeNet).

Mehrwertdienste

in Arbeit

ORS

Online-Rollout-Stufen der eGK

OID

Ein Objektidentifikator ist eine einmalig global existierende Nummernfolge.   Ein Objekt ist im Umfeld der Informationstechnologie all das was als informationelles   Element oder Komponente des informationellen Systems eingestuft wird. OID's werden von global tätigen Institutionen und Unternehmen  verwaltet, die darauf spezialisiert sind.

PVS

Praxis-Verwaltungssystem

PZN / ID des verordneten Mittels

Mit der Identifikationsnummer (ID) eines Arzneimittels ist derzeit die 7-stellige Pharmazentralnummer (PZN) gemeint.

REFDATA.CH

Die Refdata ist eine Stiftung schweizerischen Rechts mit Sitz in Zug zur  Bereitstellung von Referenzdatenbanken für das schweizerische Gesundheitswesen.  Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Refdata

RUID

steht für Real User Identification.   http://www.acronymfinder.com/Real-User-Identification-(RUID).html

Security-Service

in Arbeit

SM-K / SM-AK des Konnektors

Identifikationsmerkmale des Konnektors, bezeichnet die Sicherheitsmodule

SOA

Das eGK/TI-System basiert auf Service-Orientierten-Architekturen (SOA), damit  sind Web-Services (Dienstleistungen) gemeint, die über das Internet an den Verbraucher geliefert werden.

Telematik-System / telematische Infrastruktur

Primär- und Sekundärsysteme, inkl. Hardware und Software, bestehend aus den   Primärsystemen der medizinischen Betriebsstätten des Gesundheitswesens in  Deutschland + ca. 8-10 große Rechenzentren, beauftragt von der gematik mbh

Telematik

in Arbeit

UFS

Der UFS bündelt den ggf. vorliegenden Aktualisierungsbedarf mehrerer Dienste   (Fachdienste und Kartenmanagementsystem) und zeigt diesen an. Für den Fall,  dass ein Dienst ein Update auf einer eGK durchführen möchte, hinterlegt er diese   Information an für diese eGK zentraler Stelle und setzt ein Update Flag im UFS.   Dadurch wird der Aktualisierungsbedarf der für die Onlineanbindugn einer eGK erforderlich ist minimiert.

UID

Benutzerkennung. Eine Benutzerkennung (englisch user identifier, UID) identifiziert   an einem Computer eindeutig einen Benutzer bzw. ein (dem Benutzer zugeordnetes) Benutzerkonto. In der Regel ist dieser Benutzer eine natürliche    Person, seltener eine Gruppe von natürlichen Personen.  http://de.wikipedia.org/wiki/UID

URI

Uniform Resource Identifier. Ein Uniform Resource Identifier (Abk. URI, englisch für   einheitlicher Bezeichner für Ressourcen) ist ein Identifikator und besteht aus einer   Zeichenfolge, die zur Identifizierung einer abstrakten oder physischen Ressource   dient. URIs werden zur Bezeichnung von Ressourcen (wie Webseiten, sonstigen   Dateien, Aufruf von Webservices, aber auch z. B. E-Mail-Empfängern) im Internet   und dort vor allem im WWW eingesetzt. Der aktuelle Stand ist als RFC 3986    publiziert. http://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Resource_Identifier

URN

Ein Uniform Resource Name (URN, engl. „einheitlicher Name für Ressourcen“) ist   ein Uniform Resource Identifier (URI) mit dem Schema urn, der als dauerhafter,
 ortsunabhängiger Bezeichner für eine Ressource dient. Anders gesagt werden  URNs dazu benutzt, Ressourcen eindeutige und dauerhaft gültige Namen zu geben,  um sie somit eindeutig identifizieren zu können. Eine Ressource kann dabei alles  sein, was sich irgendwie eindeutig beschreiben lässt – also auch sehr abstrakte  oder nicht greifbare Dinge (wie beispielsweise eine Weltanschauung, ein Konzept  oder eine gemessene Strahlung), aber auch konkrete Dinge wie beispielsweise ein  bestimmtes Buch.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Resource_Name Urhebernennung: Wikimedia  Foundation Inc. San Francisco CA 94105

URL

Uniform Resource Locator. Ein Uniform Resource Locator (Abk. URL; englisch für   einheitlicher Ressourcenanzeiger) identifiziert und lokalisiert eine Ressource, wie z.   B. eine Website über die zu verwendende Zugriffsmethode (z. B. das verwendete   Netzwerkprotokoll wie HTTP oder FTP) und den Ort (engl. location) der Ressource   in Computernetzwerken. Der aktuelle Stand ist als RFC 1738 publiziert. Die  einschlägigen RFC-Spezifikationen sind industrielle Standards der Internet    Engineering Task Force (IETF).   http://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Resource_Locator

UUID

Universally Unique Identifier Ein Universally Unique Identifier (UUID) ist ein Standard für Identifikatoren, der in  der Softwareentwicklung verwendet wird. Er ist von der Open Software Foundation  (OSF) als Teil des Distributed Computing Environment (DCE) standardisiert. Die  Absicht hinter UUIDs ist, Informationen in verteilten Systemen ohne zentrale  Koordination eindeutig kennzeichnen zu können.

UPI

Unique Patient Identifier (UPI), der jedem Patienten eine lebenslang gültige    Krankenversicherungsnummer zuordnet (gematik 2009d), mit der er in allen IT-   Systemen des Gesundheitswesens eindeutig identifiziert werden kann.

VODD

Verordnungsdatendienst

VPN

Der Begriff VPN steht für Virtuelles Privates Netzwerk (engl. virtual private network).  In einem VPN wird ein öffentliches Netzwerk genutzt, um private Daten getrennt von den öffentlichen Daten zu transportieren.

VPN-Gateway

Virtual Private Network Gateway. Das VPN ist ein gekapseltes Teil-Netz innerhalb   eines größeren Netzes, z.B. dem Internet und verfügt über ein spezielles Gateway. Ein Gateway verbindet vereinfacht ausgedrückt Netze, die auf verschiedenen    Standards beruhen und normalerweise nicht miteinander kommunizieren können.

VSDD

 Versichertenstammdatendienst

XML

XML, die erweiterbare Auszeichnungssprache ergänzt die Daten auf der eGK und  an allen anderen Stellen der Datenproduktion und Datenverarbeitung im Gesamtsystem, die als telematische Infstrastruktur bezeichnet werden

XML-Parser

Softwareanwendungen die die XML und XSD-Dokumente verarbeiten

XML-Tags

Start und Ende Markierung, die XML-Tags können weitere Informationen enthalten, Datencontainer auf XML-Basis

XSD

 XSD enthalten schematische gegliederte Anweisungen (Schemadefinitionen) mit  denen die personenbezogenen XML-Container und Inhalte zusätzlich markiert, erweitert und weiterverarbeitet werden

 

 

 Neue Positionen für den Widerstand gegen die elektronische Gesundheitskarte (eGK) und telematische Infrastruktur (TI) auf Basis technischer Analysen und neuerer Meldungen zur eGK/TI

2002063

Gesamtarchitektur EGK und TI: Telematische Infrastruktur (TI-System), Komponenten und Rechenzentren

Rolf D. Lenkewitz

Impressum

Inhalte sind lizensiert unter Creative Commons
news2

Impressum

www.rdlenkewitz.eu